"Hauptsache gesund? Was trägt im Leben"

Hauptsache gesund? Was trägt im Leben

 

Zum zehnjährigen Bestehen hatte der Hospizdienst am 1. Juni 2018 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema geladen. Für fast 90 Zuhörer wurde in einer nicht immer ganz leichten Diskussion der Gesundheitsbegriff aus ganz persönlicher Sicht näher betrachtet. Nach der Begrüßung durch Superintendent Fricke stellten das Ehepaar Anne und Nikolaus Schneider aus Berlin, sie Religionspädagogin und er ehemaliger Ratsvorsitzender der evangelischen Kirche, Dr. Maren Cordes von der Palliativstation des Heidekreis Klinikums und Anke Tielker als Mutter eines an Kinderdemenz erkrankten Sohnes ihre eigenen Sichtweisen zum Thema Gesundheit, Leiden und Sterben dar. Dr. Burkhart Mecking führte durch die Veranstaltung. Am Schluss konnten noch Fragen gestellt werden und bei einem kleinen Imbiss war der direkte Kontakt mit den Gästen möglich.

Hand in Hand

"Hand in Hand für Norddeutschland": NDR Aktion zugunsten schwerstkranker und sterbender Menschen

Am 14.12.2016 stellte sich der Ambulante Hospizdienst Walsrode in den Dienst der NDR Aktion. Koordinatorin Almuth Eckardt war zu einem Live-Interview eingeladen und beantwortete außerdem Fragen in der Ratgeber-Sendung zur Hospiz und Palliativ-Arbeit. Einige Tage vorher war bereits eine Sendung aus einer begleiteten Familie gesendet worden. 

 

 

 

 

 

Alle Erwartungen übertroffen

Der "Stullenabend" in Meinerdingen fand dieses Jahr (2016) zum zweiten Mal mit der "Bigband der Polizei" unter Leitung von Leo Krenz statt. Die Musiker waren nicht allein gekommen. Shereen Adam aus Braunschweig begeisterte die Zuschauer mit ihrer tollen Stimme zum klassischen Bigband-Sound. Die Zuhörer begleiteten die Musiker mit Begeisterung und großem Applaus. 

Viele Ehrenamtliche des Kirch-Cafés Meinerdingen und des Ambulanten Hospizdienstes stießen manchmal an ihre logistischen Grenzen. Mit so zahlreichen Zuschauern hatte niemand gerechnet. Mitgebrachte Sitzgelegenheiten erwiesen sich als äußerst nützlich.

Karlheinz Bunke von der Bäckerei Bunke spendete auch dieses Jahr die Grundlage für die kulinarisch ansprechenden "Stullen", deren Verkaufserlös dem Ambulanten Hospizdienst als Spende zugutekommt. Weiterhin wurden die Preise oft aufgerundet, so dass eine hohe Summe für die Arbeit der Ehrenamtlichen zustande kam.

 

Vielen Dank den fleißigen Händen im Hintergrund. Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

 

  

Fotos: Birger Schwarz


„Gestern – Heute – Morgen“

Vor fünf Jahren wurde der ambulante Hospizdienst umstrukturiert und bekam seine Anerkennung von den Krankenkassen. Viel hat sich in dieser Zeit verändert, einiges ist geblieben. Eine hauptamtliche Koordinatorin begann ihren Dienst, enge Kooperationen mit anderen Institutionen entstanden und alle ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterstützten diese Veränderungen und blieben dabei. Nun ist der ambulante Hospizdienst Walsrode seit mittlerweile 18 Jahren im südlichen Heidekreis aktiv.

Das wurde am 17. April 2013 mit allen Förderern und Unterstützern im Gemeindehaus Bad Fallingbostel gefeiert. Hier einige Fotos:

Fotos: Cordula Rodemann

Fotos: Lars Lippert

Aktuelles 2018

Zehn Jahre Ambulanter Hospizdienst

Die Hilfe des Ambulanten Hospizdienstes wird immer häufiger in Anspruch genommen. Von elf...

Hauptsache gesund?

Am Freitag, den 1. Juni findet um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Walsrode im Rahmen des...

"Heidetaler" für den Hospizdienst

Stadtapotheke in Bad Fallingbostel spendet für den Hospizdienst. Zeitungsartikel aus...